In Bairisch Kölldorf auf Maulwurf geschossen: Waffenverbot

20.11.2021 Bad Gleichenberg/Steiermark. Donnerstagnachmittag, 18. November 2021, sorgte ein 52-jähriger Einheimischer für einen Polizeieinsatz. Der Mann feuerte mit einer Flinte auf einen Maulwurf. Polizisten stellten die Waffe sicher.

Gegen 14 Uhr wählten besorgte Anrainer den Polizeinotruf.

Ein Mann schieße in Bairisch Kölldorf mit einer Schusswaffe herum.

Nun sei er bewaffnet in eine Siedlung gegangen.

WERBUNG:

Mehrere Polizeistreifen begaben sich zum Vorfallsort und begannen sofort mit einsatztaktischen Maßnahmen.

Noch während dieser Erstmaßnahmen kam der 52-Jährige von sich aus auf die Polizisten zu. Dabei stellte sich heraus, dass er den Einsatz verursachte.

Laut seinen eigenen Angaben habe er auf einen Maulwurf geschossen.

Die Polizisten stellten die Schusswaffe (eine Bockdoppelflinte) sicher und sprachen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Mann der Staatsanwaltschaft Graz sowie der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark angezeigt.