8.5.2021 – Schwere Körperverletzung in Salzburg-Gnigl

9.5.2021 Salzburg. Am Abend des 8. Mai 2001, wurde durch einen 28-jährigen Geschädigten pakistanischer Herkunft angezeigt, dass er in den Nachtstunden zuvor von vier ihm unbekannten Männern bei einem Zigarettenautomaten im Stadtteil Gnigl zusammengeschlagen worden sei.

Als der Geschädigte am Zigarettenautomat stand, habe er plötzlich einen Schlag in den Nacken bekommen.

Anschließend sei er weiter in sein Gesicht und in den Bauch geschlagen worden, wobei zwei Täter Messer mit sich geführt hätten. Die Waffen seien jedoch nicht gegen ihn eingesetzt worden.

Durch den Angriff sei der Geschädigte zu Boden gestürzt, wobei er weiter mit Fußtritten attackiert worden sei. Zudem sei das mitgeführte Mobiltelefon aus der Hosentasche gefallen, woraufhin das Elektrogerät durch einen der Angreifer mittels gezieltem Fußtritt beschädigt wurde.

WERBUNG:

Während des Angriffs sei der Geschädigte in arabischer Sprache bedroht worden.

Nur durch zufällig anwesende Passanten, welche zur Hilfe kamen, hätten die Täter abgelassen.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Salzburg geführt.