7.2.2017 – Tödlicher Alpinunfall im Maltatal

8.2.2017 Kärnten. Am 7.2.2017 unternahmen drei befreundete Männer aus Deutschland eine Eisklettertour im Maltatal, Gemeinde Malta, Bezirk Spittal/Drau. Sie kletterten im Bereich des Maralmfalles.

Gegen 14.10 Uhr kletterte einer der Männer, ein 50-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen, nochmals eine Seillänge nach oben, um noch im Eis befindliches Material einzusammeln.

Ca. 50 Meter oberhalb löste sich zu dieser Zeit eine riesige Eisscholle und stürzte auf den Mann herab. Er erlitt durch den Eissturz tödliche Verletzungen.

Er wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 mittels Seil aus dem Eisfall geborgen.

WERBUNG: