7.12.2015 – Unfall bei Altenburg

7.12.2015 Altenburg/Niederösterreich. Ein 26–jähriger Mann aus dem Bezirk Horn war am 7. Dezember 2015, um 08.40 Uhr, als Lenker eines Baggers auf der Bundesstraße 38, Straßenkilometer 4,226, Gemeindegebiet von Altenburg, Bezirk Horn, mit Grabungsarbeiten beschäftigt.

Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in diesem Baustellenbereich war 30 km/h. Der Bagger stand von Altenburg kommend in Richtung Fuglau am linken Fahrbahnrand. Die vordere Schaufel war abgesenkt und auf dem Asphalt des Fahrstreifens aufgelegt.

Gleichzeitig lenkte ein 63-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Horn, einen Pkw von Fuglau kommend in Richtung Altenburg. Am Beifahrersitz saß seine 88-jährige Mutter. Hinter ihr saß die 58-jährige Gattin des Fahrzeuglenkers. Alle Personen waren angegurtet.

Aufgrund der tiefstehenden, blendenden Sonne übersah der 63-Jährige den auf seinem Fahrstreifen stehenden Bagger und stieß ungebremst gegen die vordere Baggerschaufel.

WERBUNG:

Bei diesem Auffahrunfall wurden der 63-Jährige, seine 58-jährige Gattin und der Baggerfahrer unbestimmten Grades verletzt. Die 88-jährige Beifahrerin verstarb nach Reanimation durch die Besatzung des Notarztwagens Horn noch an der Unfallstelle.

Die Verletzten wurden mit dem Notarztwagen des Roten Kreuz Horn, in das Landesklinikum Horn verbracht.