31.1.2021 – Mann versetzte Polizisten in Wien einen Kopfstoß

1.2.2021 Wien. Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf wurden alarmiert, da ein offensichtlich betrunkener Mann auf der Straße herumlief.

Die Polizisten konnten am Einsatzort den Mann schreiend und auf der Fahrbahn torkelnd wahrnehmen. Der 49-Jährige wollte sich nicht ausweisen und schrie immer wieder „Allahu Akbar“. Da er Verletzungen an den Händen hatte, wurde die Berufsrettung Wien verständigt, von welcher er sich aber nicht behandeln lassen wollte.

Da der Mann sein lautes und aggressives Verhalten zu keiner Zeit einstellte, wurde er gemäß verwaltungsrechtlicher Bestimmungen festgenommen. Im Zuge der Festnahme tobte der Tatverdächtige und versuchte sich aus der Fixierung der Beamten zu winden und diese mit den Füßen zu treten.

Der 49-Jährige wurde mit einem Arrestantenwagen in eine Polizeiinspektion gebracht. Nach der Überstellung versetzte der Tatverdächtige einem Polizisten einen Kopfstoß, weshalb er dann gemäß strafprozessualer Bestimmungen festgenommen wurde.

WERBUNG:

Der verletzte Beamte musste vom Dienst abtreten.