24.1.2020 – Skiunfall in Lech

24.1.2020 Lech/Vorarlberg. Am 24.1.2020, gegen 11:50 Uhr, fuhr ein 76-jähriger, in Deutschland wohnhafter Mann im Skigebiet Zürs mit seinen Skiern auf der Skiroute Nr. 170 (rot) von der Madlochbahn-Bergstation in Richtung Zug ab.

In der sogenannten Madloch-Kompression (ca. 500m unterhalb der Madlochbahn-Bergstation) kam der Skifahrer aus bislang unbekannter Ursache zu Sturz und blieb verletzt im freien Schiraum linksseitig der Skiroute liegen.

Durch einen Passanten wurde die Pistenrettung Lech alarmiert. In weiterer Folge erlitt der unbestimmten Grades verletzte Mann einen Herzkreislaufstillstand und konnte durch eine zufällig vorbeifahrende Ärztegruppe und der Pistenrettung Lech reanimiert werden.

Der Verunglückte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch verbracht.

WERBUNG:

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lech (Tel. 059 133 8105) in Verbindung zu setzen.