2.2.2021 – Rodelunfall in Millstatt

2.2.2021 Millstatt/Kärnten. Am 2.2.2021, gegen 11:30 Uhr, fuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem 4-jährigen Enkel im Gemeindegebiet von Millstatt, Bezirk Spittal/Drau, auf einem verschneiten Güterweg auf dem sogenannten „Millstätter See Höhenweg“ mit ihrer Rodel talwärts.

Unmittelbar vor dem Ende des Weges wollte sie die Rodel mit den Füßen abbremsen, wobei diese außer Kontrolle und in der Folge über eine talseitige Böschung geriet, wo sie gegen einen Baum prallte.

Die Frau erlitt dabei eine schwere Beinverletzung, konnte aber die Rettungskräfte noch selbst per Handy verständigen.

Der Enkel blieb unverletzt, die Rodel unbeschädigt.

WERBUNG:

Nach Erstversorgung durch Sanitäter des Roten Kreuzes wurde die Frau von der Besatzung des RH RK1 ins LKH Villach geflogen.