18.2.2017 – Unfall in Steyrling

18.2.2017 Steyrling/Oberösterreich. Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am 18. Februar 2017 in der Nacht in Steyrling.

Ein 63-Jähriger aus Steyrling erstattete gegen 1:18 Uhr bei der Polizei Kirchdorf an der Krems die Anzeige, dass sein 61-jähriger Nachbar reglos auf der Steyrlinger Landesstraße, unweit seines Wohnhauses auf der Fahrbahn liege.

Durch die Polizei Kirchdorf wurde daraufhin das RK Kirchdorf in Kenntnis gesetzt. Durch das Team des NEF Kirchdorf wurde die Reanimation des Verunfallten an der Unfallstelle durchgeführt.

Leider waren sämtliche Erste Hilfe Maßnahmen vergebens.

WERBUNG:

Aufgrund der Verletzungen und der Lage des Verunfallten ist von einer Kollision mit einen Kraftfahrzeug auszugehen.

Der 63-Jährige teilte den Beamten mit, er sei von einem Mann aus dem Schlaf geläutet worden. Dieser habe ihm mitgeteilt, dass er den 61-Jährigen auf der Fahrbahn vorgefunden habe und nun die Polizei und Rettung zu verständigen seien.

Daraufhin habe der Mann die Unfallstelle verlassen.

Eine Fahndung durch die Polizei nach einem fahrerflüchtigen Lenker und Befragungen waren bis jetzt ergebnislos. Die Staatsanwaltschaft Steyr ordnete eine Obduktion des Opfers an.

Die Polizei Kirchdorf an der Krems bittet hier um zweckdienliche Hinweise. Weiters möge sich jener Mann melden, der das Unfallopfer aufgefunden hat und beim Nachbarn läutete und diesen zur Verständigung der Einsatzkräfte aufforderte.

Sämtliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kirchdorf an der Krems,
Telefonnummer 059 133 4120.