17.2.2017 – Rodelunfall in Spital am Semmering

18.2.2017 Spital am Semmering/Steiermark. Freitagvormittag, 17. Februar 2017, wurden zwei Frauen (57 und 47 Jahre alt) bei einem Rodelunfall lebensgefährlich verletzt.

Gegen 11:15 Uhr waren die zwei Frauen aus Wien mit einer Rodel auf einer präparierten Rodelbahn talwärts unterwegs. Gegen Ende der etwa fünf Kilometer langen Bahn, kamen die Beiden aus derzeit noch unbekannter Ursache seitlich von der Bahn ab und prallten gegen einen Baum.

Die 57-Jährige wurde von der Pistenrettung und dem Notarzt erstversorgt und anschließend im LKH Bruck an der Mur stationär aufgenommen.

Die 47-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen und wird dort ebenfalls stationär behandelt.

WERBUNG:

Beide wurden bei dem Vorfall lebensgefährlich verletzt.