14.2.2017 – Skiunfall im Pinzgau

15.2.2017 Salzburg. Am 14. Februar 2017, um etwa 09:45 Uhr, fuhr ein 44-jähriger Engländer mit seinem Snowboard im Skigebiet Zillertal Königleiten talabwärts.

Ca. 30 Meter vor der Talstation Sonnwendkogelbahn kollidierte er mit einem bislang unbekannten Wintersportler. Der Snowboarder zog sich durch den Anprall und dem darauffolgenden Sturz, Verletzungen unbestimmten Graden im Rückenbereich zu.

Der unbekannte Kollisionspartner flüchtete von der Unfallstelle in eine unbekannte Richtung.

Der Engländer wurde von den Mitarbeitern des Liftes am Boden liegend aufgefunden, welche sofort die Rettungskette in Bewegung setzten.

WERBUNG:

Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber „Martin 6“ in das Krankenhaus Zell am See verbracht. Die Ermittlungen der Polizei zur Ausforschung des Zweitbeteiligten laufen.