11.2.2017 – Rodelunfall in Bürserberg

12.2.2017 Vorarlberg. Am 11.02.2017, um ca. 15:40 Uhr, rodelte ein 28-järiger Deutscher auf der Rodelbahn „Löcher“ im Skigebiet Bürserberg talwärts.

In der drittletzten Kurve geriet der Mann vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit über den rechten Rand hinaus und stürzte in den angrenzenden Wald.

Dabei zog sich der 28-jährige mehrere Wirbelfrakturen und einen Bruch der linken Kniescheibe zu.

Der Schwerverletzte wurde von der Pistenrettung Bürserberg erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber „Robin 1“ ins LKH Feldkirch geflogen.

WERBUNG:

Polizeiinspektion Bludenz