11.2.2017 – Badeunfall in der Kärnten Therme in Villach

12.2.2017 Villach/Kärnten. Ein 35-jähriger Villacher hielt sich am 11.02.2017 mit seiner 4-jährigen Tochter und dem 3-jährigen Sohn in der Kärnten Therme in Villach auf.

Als er gegen 18:45 Uhr seinen Sohn kurz aus den Augen gelassen hatte, dürfte sich dieser alleine in das Becken begeben haben.

Der 48-jährige Bademeister der Therme sah den Buben im Wasser treiben, barg ihn und begann sofort mit Reanimationsmaßnahmen.

Nach kurzer Zeit erlangte der 3-Jährige wieder das Bewusstsein. Nach der weiteren Versorgung durch Mitarbeiter des Roten Kreuzes wurde der Bub mit der Rettung in das LKH Villach eingeliefert.

WERBUNG: