1.6.2020 – Paragleiterunfall in Ötz

1.6.2020 Ötz/Tirol. Am 1.6.2020, um 12:40 Uhr, startete ein 48-jähriger österreichischer Staatsbürger mit seinem Paragleitschirm von der Mittelstation Ötzerberg im Gemeindegebiet Ötz.

Unmittelbar nach dem Start dürfte er in thermische Turbulenzen geraten sein und konnte den Schirm auf Grund der zu geringen Höhe nicht mehr kontrollieren.
Auf einer Seehöhe von ca. 1.420 m stürzte er in den dortigen Wald und zog sich schwere Verletzungen zu.

Da eine Taubergung aufgrund des starken Windes nicht möglich war wurde der Notarzt zu dem Verletzten abgeseilt und nach Erstversorgung von der Bergrettung Ötz geborgen.

Der Verletzte wurde in weiterer Folge auf einem Zwischenlandeplatz von der Besatzung des Notarzthubschraubers aufgenommen und in das Krankenhaus Zams geflogen.

WERBUNG:

Neben der Besatzung des Notarzthubschraubers standen 8 Mann der Bergrettung Ötz im Einsatz.