Weltklasse-Duell beim ADAC MX Masters in Möggers

2.6.2019 Möggers. ADAC MX Masters: Weltklasse-Duell zwischen Seewer und Herlings in Möggers

Der zweite Saisonlauf des ADAC MX Masters wurde im österreichischen Möggers zu einem spektakulären Duell um den Gesamtsieg zwischen dem von einer Verletzung zurückkehrenden KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings und dem Yamaha-Werksfahrer Jeremy Seewer – beide sind Stars in der Weltmeisterschaft. Und genauso duellierten sie sich auch am Sonntag. Am Ende war es Seewer, der den Showdown für sich entschied, während Herlings Platz zwei belegte. Tanel Leok holte sich den letzten Podiumsplatz und damit die Meisterschaftsführung in der ADAC MX Masters-Klasse. Jeremy Sydow feierte im ADAC MX Youngster Cup einen Doppelsieg, während Simon Längenfelder den ADAC MX Junior Cup 125 knapp für sich entschied. Im ADAC MX Junior Cup 85 dominierte erneut Edvards Bidzans beide Rennen.

Herlings: Lust auf mehr ADAC MX Masters

Das Österreich-Gastspiel des ADAC MX Masters in Möggers war das Comeback von Motocross-Weltmeister Jeffrey Herlings nach langer Verletzungspause. Der KTM-Werksfahrer begeisterte die Fans im zweiten Rennen mit einem packenden Duell mit WM-Pilot und Tagessieger Jeremy Seewer. Das Wochenende beim ADAC MX Masters machte bei Herlings Lust auf mehr: „Am kommenden Wochenende fahre ich den WM-Lauf in Russland, die Strecke ist ähnlich wie der Kurs in Möggers und daher eine gute Vorbereitung. Da ich den WM die erste Saisonhälfte aussetzen musste und es dort für mich um nichts mehr geht kann ich mir gut vorstellen in diesem Jahr auch nochmals beim ADAC MX Masters anzutreten. Die Serie macht Spaß und die Fans beim ADAC MX Masters sind einfach großartig.“

WERBUNG:

ADAC GT Masters Vorschau: Niederhauser/Van der Linde reisen als Führende nach Österreich

Das ADAC GT Masters reist weiter nach Österreich, am nächsten Wochenende geht es auf dem Red Bull Ring in der Steiermark mit den Rennen fünf und sechs weiter. Bis jetzt haben besonders die Serien-Neulinge HCB-Rutronik Racing mit der Fahrerpaarung Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde für Aufmerksamkeit gesorgt. Ein Sieg, und Top-fünf-Ergebnisse in allen bisher gefahrenen Rennen bedeuten 71 Punkte und die Führung in der Meisterschaft. Doch ihre ersten Verfolger, Corvette-Piloten Markus Pommer und Marvin Kirchhöfer, haben schon zwei Siege erzielt. Außerdem gilt der Red Bull Ring als Corvette-Strecke, und im Vorjahr gewann eine Callaway-Corvette beide Rennen. Am Samstag, dem 8. Juni, startet in Österreich um 14:45 Uhr das erste Rennen, das zweite folgt am Sonntag um 13:05 Uhr. Mit dabei sind im Rahmenprogramm wieder ADAC Formel 4, ADAC TCR Germany und ADAC GT4 Germany.

ADAC GT Masters: Media-Talk-Runde der Lokalhelden vor Österreich-Gastspiel

Bevor es am nächsten Wochenende auf der Strecke weitergeht, stellen sich die Österreicher des ADAC GT Masters am Mittwoch in Graz den Medien. Gemeinsam mit dem PROJEKT SPIELBERG wird in der Shopping City Seiersberg um 11:00 Uhr ein Media Talk abgehalten. Dabei sind mit Porsche-Fahrer und Lokalmatador Klaus Bachler sowie mit den Audi-Piloten Max Hofer und Simon Reicher drei österreichische Piloten. Ebenfalls dort sein wird Gottfried Grasser, Teamchef des österreichischen Teams Orange1 by GRT Grasser. Wer Interesse hat, kann sich bis zum 4. Juni unter media@projekt-spielberg.com anmelden.

ADAC Junior Cup Vorschau: Runde 2 in Oschersleben

Lennox Lehmann erlebte beim ersten Wochenende des ADAC Junior Cups mit zwei Siegen und fast allen Führungsrunden einen nahezu perfekten Auftakt. In der Meisterschaft hat er damit bereits 14 Punkte Vorsprung auf Dustin Schneider und Dominik Blersch eingefahren. Aber die Saison ist erst zwei Rennen alt. Beim nächsten Lauf, der im Rahmen der Endurance-Weltmeisterschaft in Oschersleben ausgetragen wird sich, bekommt Lehmann aber gleich einmal die erste Chance, seine Top-Form zu untermauern.

ADAC Mini Bike Cup: Doppelsieger zum Saisonstart

Zum Saisonstart in Fassberg holte sich Valentino Herrlich in beiden Rennen der Nachwuchs-Klasse klare Siege und führt nach dem ersten Wochenende mit 17 Punkten Vorsprung auf Phil Urlaß. Martin Vincze entschied beide Rennen in der Einsteiger-Klasse mit über zehn Sekunden Vorsprung für sich, kam beide Male vor Kimi-Nikita Gundermann ins Ziel. Damit führt er in der Meisterschaft mit zehn Punkten Vorsprung auf Gundermann.

ADAC Pocket Bike Cup: Urlaß und Kratochwil legen in Faßberg vor

Beim Saisonauftakt des ADAC Pocket Bike Cup gab es in beiden Klassen Doppelsieger. Anina Urlaß zeigte in beiden BLATA-Rennen groß auf und siegte jeweils mit über 20 Sekunden Vorsprung auf Nico Weiße. Bei den GRC-Maschinen ging es enger zu: Fynn Kratochwil fuhr im ersten Rennen noch mit komfortablen 12 Sekunden Vorsprung auf Robin Siegert ins Ziel, im zweiten Rennen gewann er dann aber nur mehr mit einer Sekunde Vorsprung auf Jason Rudolph.

Die nächsten Termine:

07.06. – 09.06.2019: ADAC GT Masters (Red Bull Ring)
07.06. – 09.06.2019: ADAC Formel 4 (Red Bull Ring)
07.06. – 09.06.2019: ADAC TCR Germany (Red Bull Ring)
07.06. – 09.06.2019: ADAC GT4 Germany (Red Bull Ring)
07.06. – 09.06.2019: ADAC Junior Cup (Oschersleben Speedweek)

ADAC MX Masters 2019 , ADAC MX Masters Mšggers
Jeffrey Herlings ( Niederlande / KTM / Red Bull KTM Factory Racing ) beim ADAC MX Masters (Foto: ADAC Motorsport)