11.2.2017 – Brand in Nürnberg – St. Peter

12.2.2017 Nürnberg. Am Samstagnachmittag (11.02.2017) kam es in einem Mehrparteienhaus im Stadtteil St. Peter zu einem Wohnungsbrand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Aus bislang unbekannter Ursache brach gegen 16:00 Uhr in einer Wohnung im vierten Obergeschoss des Hauses in der Herbartstraße / Ecke Hainstraße ein Feuer aus. Zu diesem Zeitpunkt waren die Kinder (Junge 14 und Mädchen 15) der Bewohnerin (35) allein zu Hause. Die Geschwister bemerkten, dass Rauch aus einem der Zimmer quoll und versuchten noch zu löschen. Als dies nicht gelang, verließen sie die Wohnung und verständigten die Mutter und die Feuerwehr.

Beim Eintreffen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hatten die übrigen Anwohner das Haus bereits verlassen. Die Berufsfeuerwehr Nürnberg löschte den Brand rasch ab. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnungen konnte verhindert werden. Die vom Brand betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die Familie kommt bei Bekannten unter.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernimmt das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

WERBUNG:

Für die Dauer der Löscharbeiten sperrte die Verkehrspolizei die Hainstraße ab der Harsdörfferstraße in Fahrtrichtung Herbartstraße und leitete den Vekehr ab. Es kam zu entsprechenden Behinderungen.