Bayern

25.2.2021 – Brand in Gänsberg

26.2.2021 Tüssling/Oberbayern. Ein Nebengebäude samt Inventar und mehrerer eingelagerter Fahrzeuge ist am Donnerstagabend, 25.02.2021, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Tüsslinger Ortsteil Gänsberg ausgebrannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung liegen bislang nicht vor.

Gegen 19:45 Uhr bemerkten Anwohner eine starke Rauchentwicklung auf dem Bauernhof und schließlich den Brand in einem als Werkstatt genutzten Nebengebäude.

Ein Großaufgebot der örtlichen und umliegenden Feuerwehren wurde zur Brandbekämpfung alarmiert und brachte die Flammen schnell unter Kontrolle. Dadurch konnte ein Übergreifen auf umliegende Gebäude verhindert werden.

Aufgrund der Wasserknappheit richtete die Feuerwehr zwischenzeitlich einen Pendelverkehr zur Wassernachfuhr ein. Um kurz vor 21 Uhr war der Brand bereits wieder abgelöscht. Verletzt wurde niemand.

WERBUNG:

Der entstandene Sachschaden am Gebäude, Inventar und eingestellten Fahrzeugen wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein hat noch in den späten Abendstunden des gestrigen Donnerstags die ersten Ermittlungen am Brandort aufgenommen, die nun vom zuständigen Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn fortgeführt werden.

Bislang gibt es keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)


Mehr Bayern

25.2.2021 – Telefonbetrüger festgenommen – Großangelegte Durchsuchungs- und Festnahmeaktion in Norddeutschland

25.2.2021 Niederbayern. Aufgrund mehrerer Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle des Amtsgerichts Regensburg durchsuchen seit heute früh (25.2.2021) zahlreiche Einsatzkräfte mehrere Objekte in Schleswig-Holstein. Der ermittlungsführenden Staatsanwaltschaft Regensburg und sachbearbeitenden Kriminalpolizei Niederbayern ist damit ein erneuter Schlag gegen deutschlandweit operierende „Callcenterbetrüger“ gelungen. Rund … weiterlesen

25.2.2021 – Aktuelle Ermittlungen der AG Phänomene

25.2.2021 München. Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München gibt es seit Jahren eine hohe Anzahl an Betrugsdelikten im Zusammenhang mit Anrufen aus Call-Centern. Die Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus und unter einem Vorwand werden die meist lebensälteren Angerufenen dazu gebracht, … weiterlesen

21.2.2021 – Etliche Corona-Einsätze in Oberbayern

22.2.2021 Oberbayern. Verschiedene Einsätze mit Bezug zur Corona-Pandemie sorgten für die Polizei im südlichen Oberbayern für ein arbeitsreiches Wochenende. Sachbeschädigungen durch Schmierereien in Penzberg Aufgrund einer Mitteilung bei der Polizeiinspektion Penzberg am frühen Samstagmorgen, 20.01.2021, gegen 01:30 Uhr wurde festgestellt, … weiterlesen

18.2.2021 – Corona-Test manipuliert

19.2.2021 Waldsassen/Oberpfalz. In den frühen Donnerstagstunden fiel den Einsatzkräften bei der Grenzkontrolle eine manipulierte Coronatest-Bescheinigung auf. Gegen die 37-Jährige wird nun ermittelt. Sie kehrte freiwillig in die Tschechische Republik zurück. Am 18.2.2021, gegen 05:15 Uhr, wurde eine 37-jährige Frau bei … weiterlesen