Volkswagen fördert den Schinkel Pavillon in Berlin

1.9.2016. Im zehnjährigen Jahr seines Bestehens wird die Arbeit des Kunstvereins Schinkel Pavillon e.V. durch die Volkswagen AG unterstützt. Die Institution organisiert und kuratiert Ausstellungen mit Werken internationaler zeitgenössischer Künstler.

Der auf Initiative der Künstlerin Nina Pohl gegründete Kunstverein hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre zu einer weltweit beachteten Plattform für zeitgenössische Kunst entwickelt. Dabei schlägt die Einrichtung erfolgreich die Brücke zwischen etablierten und neuen Kunst-schaffenden, die in den Räumen des durch den Kunstverein nutzbar gemachten Schinkel Pavillons in Berlin-Mitte ihre Werke in ein vielschichtiges Wechselspiel zur einzigarten Architektur setzen. Gefördert durch die Volkswagen AG findet noch bis zum 2.Oktober die Ausstellung „Now this, is this the end … the end of the beginning or the beginning of the end?” statt. In ihr widmet sich die polnische Künstlerin Goshka Macuga mit einer Installation dem Spannungsfeld zwischen Mensch und Technologie.

Der Konzern unterstützt darüber hinaus die Einbindung von jungen Talenten in die Arbeit des Schinkel Pavillons. Die durch Volkswagen geförderte Praktikantenstelle wird derzeit von der Studentin Tatyana Gryniva besetzt. Mit ihren Fächern Kunstgeschichte und Kommunikations-design erhält sie in dem Haus die Möglichkeit, die praktische Kombination beider Disziplinen zu erkunden.

„Unsere Vereinsarbeit wäre ohne Förderer unmöglich. Umso mehr danken wir der Volkswagen AG für die Unterstützung, mit deren Hilfe wir unser Programm für ein großes Publikum öffnen können”, erklärt Nina Pohl, Vorsitzende des Schinkel Pavillon e.V. und künstlerische Leiterin des Schinkel Pavillon.

WERBUNG:

Benita von Maltzahn, Leiterin Kunst und Gesellschaft bei der Volkswagen Konzern-kommunikation beschreibt das Engagement: „Der Schinkel Pavillon als Ausstellungsort entsprang der Leidenschaft für Kunst. Mittlerweile ist er zu einem künstlerischen Impulsgeber in Berlin und weit darüber hinaus geworden. Diese Funktion wollen wir mit unserer Förderung weiter stärken, damit dieser Ort viele neue Entdecker zeitgenössischer Kunst gewinnen kann.”

Die Zusammenarbeit zwischen der AG und dem Schinkel Pavillon ist Bestandteil ihres internationalen Engagements für Kunst und Kultur. In diesem Rahmen unterstützt der Konzern Kunstinstitutionen und Kunstschaffende, die Begegnungen zwischen Öffentlichkeit und kreativen Werken ermöglichen. Volkswagen arbeitet unter anderem mit dem Museum of Modern Art (MoMA) und dem MoMA PS1, dem Museum Victoria & Albert Museum in London und der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin zusammen. Weiterhin fördert der Konzern Kunstinitiativen in China und im Umfeld weltweiter Unternehmensstandorte.