Nissan gibt Finanzergebnisse für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2016 bekannt

10.2.2017 Yokohama/Japan. Die Nissan Motor Co., Ltd., hat gestern die Finanzergebnisse für die ersten drei Quartale des am 31. März 2017 endenden Geschäftsjahres 2016 bekanntgegeben.

„In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres hat Nissan ein Betriebsergebnis von 503,2 Milliarden Yen und einen Nettoumsatz von 8,26 Billionen Yen erzielt, was einer Umsatzrendite von 6,1 Prozent entspricht“, erklärte Carlos Ghosn, Präsident und CEO von Nissan. „Auch wenn diese Ergebnisse anhaltenden Gegenwind durch Wechselkurse widerspiegeln, sind wir zuversichtlich, unsere Ziele für das Geschäftsjahr zu erreichen.“

„Auf Basis stabiler Wechselkurse kletterte das operative Ergebnis um 30,1 Prozent auf 764,6 Milliarden Yen. Das ist gleichbedeutend mit einer Umsatzrendite von 8,1 Prozent. Diese Leistung wurde durch eine solide Nachfrage in Westeuropa, China und den USA sowie durch anhaltende Kostenkontrolle und Synergien aus der Allianz-Strategie erreicht.“

Finanzergebnisse der ersten neun Monate des Geschäftsjahres

WERBUNG:

Die nachfolgende Tabelle fasst die Finanzergebnisse von Nissan basierend auf der Equity-Methode für das Joint-Venture in China in den ersten neun Monaten des am 31. März 2017 endenden Geschäftsjahres zusammen.

Ergebnisse für die ersten neun Monate des am 31. März 2017 endenden Geschäftsjahres 2016 (basierend auf TSE Report – China JV Equity)

Apr. – Dez.  2016

Veränderung ggü. Vorjahreszeitraum

Apr. – Dez. 2016

bei konstanten Wechselkursen

Veränderung ggü. Vorjahres-zeitraum

Nettoumsatz

8,26 Billionen Yen

(70,04 Milliarden Euro)

– 7,6 %

9,43 Billionen Yen

(79,88 Milliarden Euro)

+ 5,4 %

Betriebsergebnis

503,2 Milliarden Yen

(4,26 Milliarden Euro)

– 14,3 %

764,6 Milliarden Yen

(6,48 Milliarden Euro)

+ 30,1 %

Umsatzrendite

6,1 %

– 0,5 %

8,1 %

+ 1,5 %

Gewinn aus gewöhnlicher
Geschäftstätigkeit

590,2 Milliarden Yen

(5,00 Milliarden Euro)

– 6,5 %

n/a

n/a

Nettogewinn

414,2 Milliarden Yen

(3,51 Milliarden Euro)

– 8,5 %

n/a

n/a

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 106,6 Yen/US-Dollar und 118,0 Yen/Euro

Auf der Management-Pro-Forma-Basis, die die proportionale Konsolidierung der Ergebnisse des Nissan Joint-Ventures in China berücksichtigt, erzielte Nissan in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Nettoumsatz von 9,01 Billionen Yen. Das Betriebsergebnis betrug 601,9 Milliarden Yen, die Umsatzrendite 6,7 Prozent.

Bei konstanten Wechselkursen erzielte Nissan einen Pro-Forma-Nettoumsatz von 10,34 Billionen Yen. Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 882,2 Milliarden Yen, was gleichbedeutend mit einer Umsatzrendite von 8,5 Prozent ist.

Absatzentwicklung weltweit

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres steigerte Nissan den Absatz um 2,6 Prozent auf 3,99 Millionen Fahrzeuge.

Allein in den USA verkaufte das Unternehmen 1,16 Millionen Fahrzeuge, was einem Plus von 4,2 Prozent und einem Marktanteil von 8,7 Prozent entspricht. Zurückführen ist dies insbesondere auf die hohe Nachfrage nach den Modellen Rogue und Altima.

In China, wo der Absatz pro Kalenderjahr gemeldet wird, verzeichnete Nissan eine Zunahme von 8,2 Prozent auf 929.000 Einheiten und 5,0 Prozent Marktanteil. Auch in Europa (ohne Russland) konnte Nissan gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen – um 5,5 Prozent auf 474.000 verkaufte Fahrzeuge. Beflügelt von den Crossover-Modellen Qashqai und X-Trail, erreicht Nissan somit einen europaweiten Marktanteil von 3,6 Prozent.

Das Wachstum in diesen Schlüsselregionen gleicht die anspruchsvollen Bedingungen auf dem japanischen Heimatmarkt aus: 344.000 verkaufte Fahrzeuge bedeuten einen Marktanteil von 9,8 Prozent. In anderen Märkten wie Lateinamerika, dem Nahen Osten, Afrika, Asien und Ozeanien registrierte Nissan einen Rückgang von 3,9 Prozent auf 596.000 Fahrzeuge.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016

„Wir erwarten solide Erträge und eine starke Entwicklung des Free Cash-Flow für das Geschäftsjahr 2016 und halten weiterhin daran fest, die Ganzjahres-Dividende um 14,3 Prozent auf 48 Yen pro Aktie anzuheben“, erklärte Carlos Ghosn.

Das Unternehmen rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem weltweiten Absatz von 5,6 Millionen Fahrzeugen, plus 3,3 Prozent. Basierend auf diesen Verkaufszahlen, bleibt die im Mai 2016 veröffentlichte Finanzprognose unverändert. Auf Basis der Equity-Methode für das Joint-Venture in China hatte Nissan bei der Tokyo Stock Exchange folgende Prognose eingereicht:

Nissan Prognose für das Geschäftsjahr 2016 basierend auf TSE Report – China JV Equity1

Nettoumsatz

11,8 Billionen Yen

(100,00 Milliarden Euro)

Betriebsergebnis

710,0 Milliarden Yen

(6,02 Milliarden Euro)

Gewinn aus gewöhnlicher
Geschäftstätigkeit

800,0 Milliarden Yen

(6,78 Milliarden Euro)

Nettogewinn

525,0 Milliarden Yen

(4,45 Milliarden Euro)

Basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 106,6 Yen/US-Dollar und 118,0 Yen/Euro

1 Seit Beginn des Geschäftsjahres 2013 nutzt Nissan die Equity-Methode für die Bilanzierung des Joint Ventures zwischen Nissan und Dongfeng in China. Obwohl der Nettogewinn bei der Bilanzierung nach dieser Methode unverändert bleibt, beinhalten Umsatz und Betriebsergebnis nicht länger die Ergebnisse von Dongfeng-Nissan.

2 Nettogewinn nach Anteilen des Mutterkonzerns

Nissan Qashqai: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,0 – 3,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138 – 99; Effizienzklasse B – A+ (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Nissan X-Trail: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,4 – 4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 149 – 129; Effizienzklasse C – A (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Nissan Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.