Mercedes-Benz Cars auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2017

7. März 2017 bis 19. März 2017

23.2.2017 Stuttgart. Als Highlights zeigt Mercedes-Benz Cars auf dem 87. Genfer Automobilsalon das neue E‑Klasse Cabriolet sowie den grundlegend überarbeiteten GLA. Mercedes-AMG gibt mit einem Showcar einen Ausblick auf die Performance der Zukunft.

Im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf steht die Weltpremiere des E‑Klasse Cabriolets. Der offene Viersitzer ist nach dem ebenfalls in Genf präsentierten E‑Klasse Coupé das jüngste Mitglied der erfolgreichen Baureihe. Die E‑Klasse Familie wurde binnen eines Jahres komplett erneuert und umfasst neben den beiden Zweitürern die intelligenteste Business-Limousine der Welt, das T‑Modell sowie den All‑Terrain. Das E‑Klasse Cabriolet vereint puristisches, sinnliches Design mit großzügigem Langstreckenkomfort für vier Personen und modernster Technik.

Erstmals in Genf zu sehen ist auch eine neue, außergewöhnliche Variante der legendären Offroad-Ikone G‑Klasse: das Mercedes-Maybach G 650 Landaulet*. Sein Europa-Debüt feiert der neue GLA mit erweitertem Motorenangebot, einer gezielten optischen Akzentuierung im Innen- und Außendesign und aktualisierten Ausstattungsvarianten.

*Kraftstoffverbrauch kombiniert: 17,0-3,9 l/100 km. CO2-Emissionen kombiniert: 397‑103 g/km

WERBUNG:

Zu den weiteren Neuheiten unter den insgesamt präsentierten 34 Fahrzeugen zählen Sondermodelle, unter anderem von Mercedes-Benz SL und SLC. Mit dem Concept X‑CLASS gibt Mercedes-Benz Vans in Genf einen Ausblick auf seinen neuen Pickup, die X‑Klasse. smart zeigt mit dem fortwo cabrio BRABUS edition #2* und dem forfour crosstown edition* zwei außergewöhnliche Sondermodelle.

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell

Im Rahmen seines 50. Jubiläums feiert Mercedes-AMG in diesem Jahr nicht nur die erfolgreiche Vergangenheit und Gegenwart, sondern gibt mit einem Showcar auch einen Ausblick auf ein alternatives Antriebskonzept. Zudem haben vier weitere AMG Modelle ihre Weltpremiere: E 63 S T‑Modell*, AMG GT C Roadster Edition 50*, C 63 S Cabriolet Ocean Blue Edition* und C 43 Coupé Night Edition*.

Informationen und Bilder rund um den Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 09. bis 19. März) stellt Mercedes-Benz den Medienvertretern ab sofort über die ständig aktualisierte Website media.daimler.com/geneva2017 zur Verfügung. Die Pressekonferenz am Dienstag, 07. März, ab 09:00 Uhr wird per Livestream im Internet www.mercedes-benz.com/livestream, auf Facebook global, YouTube global und Periscope übertragen.

Messestand mit „EQ-Lane“ und „Silver Flow“ -Ambiente

Optischer Mittelpunkt des Messeauftritts ist die „EQ‑Lane“, die sich als schwarz-glänzende, licht- und medientechnisch ausgestattete Spur durch den gesamten Stand zieht. Die neue Produktmarke EQ zeigt hier die ganze Welt der Elektromobilität, vom Concept EQ über das bereits elektrifizierte Fahrzeug-Portfolio des Unternehmens bis hin zu Ladestationen und Energiespeichern.

Besucher erleben den Messestand von Mercedes-Benz in Halle 6 wiederum im faszinierenden „Silver Flow“-Ambiente: Eine dynamisch geformte, freischwebende Großskulptur aus silbernen Lamellen schafft den perfekten Rahmen für die neuen Modelle mit Stern. Scheinbar schwerelos schwebt der technisch-skulpturale Silver Flow über dem 3.790 Quadratmeter großen Messestand und verbindet sich mit der zentralen Medienfläche zum Bühnenraum für die Präsentation der zahlreichen Premieren.

Die Zukunftsorientierung des Unternehmens beim Thema Elektromobilität zeigt sich auch in einer neuen Kommunikationsform: Zum ersten Mal nutzt Mercedes-Benz auf einer Automobilmesse eine VR‑ Anwendung (Virtual Reality). Mit ihr werden die Besucher in die EQ‑Welt eingeführt und erleben intensiv Aspekte der elektrifizierten und vernetzten Mobilität.