Audi Twin Cup: Audi Zentrum Fürth ist deutscher Servicemeister 2017

20.2.2017. Premium-Service auf dem Prüfstand: Bei der diesjährigen deutschen Audi-Servicemeisterschaft haben sich die besten Technik- und Serviceteams aus zehn deutschen Audi-Partnerbetrieben vielfältigen Fachprüfungen gestellt.

Neben Teamwork war am vergangenen Wochenende in Neckarsulm vor allem umfassendes Know-how in den Bereichen Digitalisierung und Elektrifizierung gefragt. Das Finale entschied das Team aus dem Audi Zentrum Fürth für sich. Es wird Deutschland im September im internationalen Audi Twin Cup Finale vertreten und sich mit den besten Teams aus rund 40 weiteren Nationen messen.

„Der Audi Twin Cup beweist immer wieder, dass Teamgeist, hervorragende Leistung und ausgezeichneter Kundenservice zum Erfolg führen“, sagt Christian Bauer, Leiter Service Deutschland AUDI AG. „Dabei werden die Rahmenbedingungen immer komplexer: Elektrifizierung und Digitalisierung erfordern heute im Service zusätzliche Fachkompetenzen und permanente Weiterbildung im Umgang mit Hochvolttechnologie, Fahrassistenzsystemen und Connectivity.“

Im diesjährigen nationalen Audi Twin Cup Finale standen für die zehn Serviceteams praxisnahe Prüfungen im Vordergrund, wie etwa die Fahrzeugannahme eines Audi Q7 e-tron*. Für die zehn Technikteams hieß es unter anderem, an einem neuen Audi Q5 eine Diagnose und Reparatur nach Herstellervorgaben durchzuführen.

WERBUNG:

Die 20 teilnehmenden Teams qualifizierten sich bereits 2016 im deutschen Vorentscheid aus 678 Teams und 342 Audi-Partnerbetrieben. Das deutsche Finale des Audi Twin Cups fand zum 17. Mal statt.

* Verbrauchsangaben des genannten Modells:

Audi Q7 3.0 TDI e-tron quattro:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 1,9 – 1,8
Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 19 – 18,1
CO2-Emission kombiniert in g/km: 50 – 48