Bettler in Pfronten unterwegs

22.2.2017 Pfronten/Ostallgäu. Vermehrt wurden der Polizei Pfronten in den letzten Tagen wieder Bettler gemeldet welche von Haus zu Haus gehen und um Geld bitten.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Betteln grundsätzlich nicht verboten ist.

Wird allerdings aufdringlich oder betrügerisch, beispielsweise unter Vorspiegelung falscher Tatsachen gebettelt, kann dies eine Strafanzeige nach sich ziehen.

Mitteilungen über umherziehende Bettler nimmt die Polizei Pfronten unter der 08363/9000 entgegen.

WERBUNG:

(PSt Pfronten)