8.12.2015 – Feuerwehreinsatz in Neugablonz

8.12.2015 Kaufbeuren. Einen erhitzten Fußboden stellte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses heute Nachmittag im Ortsteil Neugablonz fest. Dieser war so warm, dass er sich um die darunterliegende Wohnung sorgte und die Feuerwehr um Hilfe bat.

Diese kam unverzüglich und maß die Fußbodentemperatur, was ein ungewöhnlich hohes Ergebnis von über 40° Celsius ergab. Eine Nachschau darunter wurde aus Brandschutzgründen unumgänglich; die zwangsweise Öffnung der Türe drohte.

In diesem Moment kam aber die Bewohnerin nach Hause und gab den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr zur Nachschau die Wohnungsschlüssel. Die Entwarnung war dadurch schnell möglich: Ein in Betrieb befindlicher handelsüblicher Heizlüfter hatte den Flur so stark erhitzt, dass sich die darüber liegende Wohnung auf die genannte Temperatur erwärmte.

Die „Mitbewohner“ der Frau, ein Hund und eine Katze, erfreuten sich in Anbetracht der warmen Stube bei bester Gesundheit.

WERBUNG:

(PP Schwaben Süd/West)