8.1.2022 – Unfallflucht in der Fraunhoferstraße in Memmingen

9.1.2022 Memmingen. Am 8.1.2022 ereignete sich gegen 13:45 Uhr ein Verkehrsunfall in der Fraunhoferstraße.

Hierbei befuhren ein 54-jähriger Audi-Fahrer und ein 30-jähriger Opel-Fahrer in dieser Reihenfolge die Fraunhoferstraße in Richtung der Donaustraße.

Im Kreuzungsbereich Fraunhoferstraße/Max-Planck-Straße wollte der 30-Jährige nach rechts abbiegen und fuhr in die Max-Planck-Straße ein.

Wenige Augenblicke später hatte es sich der Opel-Fahrer anders überlegt und fuhr ohne Vorwarnung von rechts nach links und somit erneut geradeaus auf der Fraunhoferstraße.

WERBUNG:

Hierbei hatte er ohne Rücksicht zu nehmen seinen Verkehrsweg geändert und stieß mit seiner linken Fahrzeugfront gegen die rechte Seite des Audis.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der 54-jährige Audi-Fahrer hielt umgehend an und wartete auf seinen Unfallgegner.

Der Unfallgegner hatte einen anderen Plan und fuhr auf der Fraunhoferstraße rückwärts in die Max-Planck-Straße ein. Dort wartete er kurze Zeit in seinem Fahrzeug, drehte forsch um und entfernte sich vom Unfallort.

Ein 57-jähriger Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und fuhr dem 30-jährigen Unfallverursacher hinterher.

Im Bereich der Grenzhofstraße hatte der Zeuge die Spur verloren und fuhr zurück zum Unfallort.

Der Pkw des 30-Jährigen konnte an seiner Wohnanschrift mit Frontschaden festgestellt werden.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

An dem Fahrzeug des Audi-Fahrers entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 7.500,00 Euro.

(PI Memmingen).