5.2.2017 – Unfall in Kempten

6.2.2017 Kempten/Allgäu. Am Sonntagabend, gegen 19:30 Uhr, fuhr ein 20 jähriger mit seinem Kleinwagen die Haubenschloßstraße stadteinwärts.

Ohne an der dortigen Stoppstelle zu halten wollte er die Kreuzung zur Immenstädter Straße queren und wurde ungebremst vom Querverkehr erfasst. Sein Pkw überschlug sich daraufhin und kam am Ampelmast vor der BRK-Zentrale zum Stillstand.

Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es ist nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist.

Nach Zeugenaussagen war der Unfallverursacher „sehr zügig“ unterwegs als er mit dem vollbesetzten Pkw einer Familie mit Kleinkindern zusammen stieß.

WERBUNG:

Die Familie wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

(VPI Kempten)