31.1.2021 – Lawine in Spiss

31.1.2021 Spiss/Tirol. Am 31.1.2021 unternahmen 2 Tiroler (Mann 23-j., Frau 24-j.) eine Skitour von Spiss aus in Richtung Fließer Stieralpe.

Als sie sich gegen 11:30 Uhr im Bereich zwischen Fließer Alpe und Fließer Stieralpe befanden, lösten sich durch Selbstauslösung auf der gegenüberliegenden Talseite 4-5 Lawinen, ua eine mächtige Lawine, aus.

Kurz darauf löste sich oberhalb der beiden Tourengeher ebenfalls eine Schneebrettlawine. Beide Personen wurden von der ca. 400 m langen und 100 m breiten Schneebrettlawine erfasst, ca. 20 bis 30 Meter weit mitgerissen und bis zur Hüfte teilverschüttet. Sie konnten sich selbständig und unverletzt aus den Schneemassen befreien.

Anschließend verständigten sie per Handy die Leitstelle Tirol und fuhren wieder zurück zum Ausgangspunkt der Tour. An der Unfallstelle blieben zwei ihrer Skistöcke und 2 Sonnenbrillen zurück.

WERBUNG:

Bis auf die beiden Personen waren zur Unfallzeit keine weiteren Skitourengeher in diesem Gebiet unterwegs. Im Einsatz standen die Crew des NHS C5 sowie 2 Alpinpolizisten.