26.1.2021 – Lkw-Unfall auf der A7 zwischen Woringen und Bad Grönenbach

27.1.2021 Woringen. Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer eines unbeladenen Sattelzuges befuhr gestern, gegen 09:00 Uhr, mit ca. 70-80 km/h die A7 in Fahrtrichtung Süden.

Bei starkem Westwind und Schneeverwehungen zwischen den Anschlussstellen Woringen und Bad Grönenbach wurde der LKW von einer Windböe erfasst und auf die linke Fahrspur gedrückt. Hierbei prallte die Sattelzugmaschine nach links in die Mittelschutzplanke.

Anschließend kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte über den Seitenstreifen den Hang hinab.

Der Fahrer blieb hierbei unverletzt.

WERBUNG:

Die BAB 7 wurde zur Bergung des Fahrzeuges für ca. eine Stunde durch die Autobahn GmbH gesperrt und der Verkehr über die Umleitungsstrecke geleitet.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro.

(Autobahnpolizei Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)