21.2.2017 – Unfall in Vils

22.2.2017 Vils/Tirol. Am 21.2.2017, gegen 12:05 Uhr, lenkte ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Reutte seinen PKW in Vils auf einer Firmenzufahrtstraße von einem Firmengelände kommend.

Nachdem er sich auf einen am rechten Fahrbahnrand nicht verkehrsbehindernd abgestellten LKW konzentrierte, dessen Lenker das Fzg verlassen wollte, übersah er beim Ausweichen auf die Gegenfahrbahn das entgegenkommende vorschriftsmäßig fahrende Sattelkraftfahrzeug.

Obwohl der LKW-Lenker sofort eine Schnellbremsung einleitete, prallte der PKW mit einer Geschwindigkeit von ca 30-40 km/h frontal gegen die Sattelzugmaschine.

Der PKW-Lenker erlitt dabei eine schwere Beinverletzung. Er wurde mit der Rettung in das BKH Reutte eingeliefert und stationär aufgenommen.

WERBUNG:

Am PKW entstand Totalschaden, am LKW entstand mittlerer Sachschaden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte