16.2.2017 – Skiunfall in St. Gallenkirch

16.2.2017 St. Gallenkirch/Vorarlberg. Ein 43 Jahre alter Skifahrer und sein Kollege, ein 46-jähriger Snowboarder, fuhren am 16.2.2017, gegen 12:45 Uhr, gemeinsam auf der Piste 25 im Schigebiet Silvretta Montafon in Richtung Talstation des Schleppliftes Jöchle.

Während der Skifahrer mit kurzen Schwüngen in mittlerer Geschwindigkeit im Bereich des Pistenrandes fuhr, rutschte der Snowboarder überraschend von hinten gegen seinen Kollegen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Schifahrer nach vorne geschleudert, überschlug sich und rutschte noch ca. 20 – 30 Meter den steilen Hang hinab – er blieb dadurch jedoch unverletzt.

Der Snowboarder erlitt durch die Kollision einen Knöchelbruch. Er wurde mittels Akja ins Tal und folglich mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Bludenz gebracht.

WERBUNG: