13.2.2017 – Skiunfall in Berwang

14.2.2017 Berwang/Tirol. Ein 67-jähriger Deutscher Skilehrer fuhr mit einer Gruppe von 8 Kindern den Steilhang oberhalb des Jägerhauses, der Sonnalmbahn, im Skigebiet Berwang talwärts.

Zur gleichen Zeit fuhr eine 44-jährige Deutsche Skifahrerin mit ihren Skiern in kurzen Schwüngen rechts neben dem Skikurs her.

Der Schilehrer fuhr in der Folge mit seinem Skikurs nach rechts in Richtung Jägerhaus und kreuzte so die Fahrspur dieser Skiläuferin. Diese konnte aufgrund des geringen Abstandes nicht mehr bremsen und fuhr mit voller Fahrt, von oben, rechtwinklig in den Skilehrer hinein.

Während der Skilehrer schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber ins BKH Reutte eingeliefert werden musste, konnte die Deutsche Skiläuferin trotz mehrerer Prellungen ihren Skitag fortsetzen.

WERBUNG:

Bearbeitende Dienststelle: PI Bichlbach