13.2.2017 – Brand in Fellheim

13.2.2017 Fellheim/Unterallgäu. Gegen 10:30 Uhr wurde der Feuerwehr heute der Brand eines Einfamilienhauses mitgeteilt, den der Nachbar des Hauses wahrgenommen hatte.

Nach jetzigem Kenntnisstand der ermittelnden Polizei kam es zuvor in der Küche zu einem Fettbrand. Dieser griff trotz Einsatz einer Decke auf die gesamte Einrichtung und das gesamte Haus über, woraufhin das Bewohnerehepaar das Haus verließ. Glücklicherweise blieben beide unverletzt.

Die alarmierten Feuerwehren aus Fellheim, Memmingen, Niederrieden, Buxheim, Klosterbeuren, Pleß, Steinheim und Heimertingen waren mit rund 100 Kräften im Einsatz. Sie konnten das Übergreifen der Flammen auf umstehende Gebäude verhindern.

Der Schaden an dem stark beschädigten Gebäude wird grob auf rund 300.000 Euro geschätzt.

WERBUNG:

(PP Schwaben Süd/West)