11.2.2017 – Unfall in Kirchhaslach

12.2.2017 Kirchhaslach/Unterallgäu. Am 11.2.2017, gegen 20:40 Uhr, teilte eine Anwohnerin in der Babenhauser Straße in Kirchhaslach mit, dass sie ein lautes Geräusch gehört habe.

Vor dem Haus konnte sie beobachten wie ein Pkw in die benachbarte Tankstelle fuhr und anschließend flüchtete. Ein weiterer Zeuge teilte mit, dass er soeben von einem Fahrzeug überholt wurde und dieser Pkw ihm kurz darauf wieder stark beschädigt entgegen kam.

Eine Streife der PI Memmingen konnte an der Unfallörtlichkeit in der Babenhauser Straße einen beschädigten Gartenzaun, ein Werbeschild und einen Zigarettenautomat feststellen, sowie das Kennzeichen des geflüchteten Pkws.

An der Halteranschrift konnte dann das an der Stoßstange beschädigte Fahrzeug aufgefunden werden. Der 27-Jährige Fahrzeugführer konnte in einem Gasthaus in Markt Rettenbach durch eine Streife der PI Mindelheim angetroffen werden.

WERBUNG:

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 3 Promille. Anschließend wurde im Klinikum Memmingen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Fahrers sichergestellt.

Die Straßenmeisterei Mindelheim war zu Reinigung der Straße vor Ort. Die Feuerwehr Kirchhaslach wurde zur Ausleuchtung der Unfallstelle und Verkehrsregelung alarmiert.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 3500 Euro.

(PI Memmingen)