11.2.2017 – Körperverletzung im Eisstadion Kaufbeuren

12.2.2017 Kaufbeuren. Am Nachmittag des 11.02.2017 kam es während eines Eishockeyspiels der U12-Mannschaft des ESVK zu einer Körperverletzung. Der Vater eines Spielers war darüber empört, dass sein Sohn keine Eiszeit bekam.

Er wollte beim Trainer nachfragen und betrat hierfür die Trainerbank, was ihm während des Spiels nicht erlaubt ist.

Deswegen bat der Trainer den 39-jährigen Vater zu gehen. Dieser Bitte kam dieser jedoch nicht nach und fühlte sich angegriffen.

Er schlug dem 41-jährigen Trainer daraufhin ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht.

WERBUNG:

Das Spiel musste für die Zeit der Anzeigenaufnahme unterbrochen werden. Der Trainer musste danach im Krankenhaus Kaufbeuren behandelt werden. Über die Schwere der Verletzung ist bislang nichts bekannt.

(PI Kaufbeuren)